Skip to main content

Die beliebtesten Quarzuhren im großen Praxistest

Danish Design Quarzuhren

Schlicht, edel und immer passend – das zeichnet das Design der Danish Design Uhren aus. Genauso exklusiv wie das Design sind aber auch die Materialien. Hier finden hochwertige Werkstoffe wie Wolfram, Titan und Stahl Verwendung. Die zeitlos eleganten Uhren tragen jeweils auf dem Zifferblatt das Logo der Kollektion: „DD“ als Symbol für Danish Design.

Die erste dieser außergewöhnlichen Kollektionen entstand im Jahr 1988. Damals befanden die Inhaber der dänischen S. Weisz Uurwerken BV, dass das Angebot an Designeruhren erweitert werden müsse. Entworfen wurden diese Uhren vom dänischen Designer Jan Egeberg, der mit seinen funktionalen, doch edlen Designs bereits auf verschiedenen Gebieten internationale Preise errungen hatte.

Uhren, die das „DD“ tragen, dürfen ausschließlich von dänischen Designern entworfen werden. Dabei werden sowohl bekannte Künstler wie auch junge Talente eingesetzt – mit einer gleich bleibend hochwertigen und einzigartigen Kollektion ist in jedem Fall zu rechnen.

Edelstahl, Leder, Titan und Kautschuk, Gehäuse und Armbänder sind aus hochwertigen Materialien gefertigt, Mineralglas und Saphirglas verhindern Kratzer. Aufgrund der hochwertigen Qualität der Uhren wird weltweit eine Garantie von zwei Jahren gegeben. Inzwischen werden Danish Design Uhren in mehr als 30 Ländern rund um den Globus vertrieben. Der Entwurf von Martin Larsen aus dem Jahr 2008 räumte den Red Dot Design Award ab und wurde auch für weitere Preise nominiert.

Rund, quadratisch oder halbrund, der Fantasie ist keine Grenze gesetzt. So hatte beispielsweise Anna Gotha die besondere Idee, die Uhr in das Armband zu integrieren. Ganz gleich ob Damen- oder Herrenuhr, Danish Design Uhren überzeugen immer durch ihr puristisches und zeitlos elegantes Design.